Akademisch

Jens Crueger, Jahrgang 1984, Digital-Historiker.

Werdegang: Studium an der Universität Bremen; Fächer: Geschichte, Soziologie, Philosophie;  Schwerpunkte: Wissenschaftsgeschichte und Geschichte der Digitalisierung; 2011 Bachelor of Arts, Thesis zur Wissenschaftsgeschichte der Archäologie (‚Bolko Freiherr von Richthofen – Zwischen Wissenschaft und Propaganda‘); seit 2011 Masterstudium ‚Geschichte in der Öffentlichkeit‘. 2008-2009 Mitglied im Studierendenrat und im Akademischen Senat der Universität Bremen; 2009 Jurymitglied des Berninghausen-Preises für hervorragende Lehre; 2012-2013 Mitglied der Studienkommission Geschichtswissenschaft; seit 2012 Mitglied in Aufnahmekommission und Prüfungsausschuss des M.A. Geschichte. 2007-2010 Forschungsprojekt an der Jacobs University Bremen; seit 2012 freiberufliche Tätigkeit als Digital-Historiker; 2013 Mitglied der Expertengruppe im CoLab ‚Nachhaltigkeit in der Digitalen Welt‘, Erstunterzeichner des Berliner Appells zum Erhalt des digitalen Kulturerbes; 2013 Teilnahme an der Summer School ‚Digitale Demokratie‘ (LMU München). 2012-2013 Teilnahme am Mentoring-Programm der Universität Bremen; 2013-2014 Aufnahme in die Nachwuchsförderung der Dt. Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte. 2014-2015 stellvertretendes Mitglied im Rundfunkrat von Radio Bremen, Mitglied in dessen Hörfunk-Zukunfts– und Fernsehausschuss. Seit 2015 Mitglied im Think Tank 30, dem jungen Think Tank des Club of Rome, sowie in der Historischen Kommission der SPD-Landesorganisation Bremen. Seit 2018 Sprecher der Fachgruppe Langzeitarchivierung und Emulation in der Gesellschaft für Informatik. Reviewer und Rezensent für die Zeitschrift Archäologische Informationen.

2018 Co-Gründer von anders & wissen

anders & wissen – das sind Jens Crueger, Nils Steffen und Anna Valeska Strugalla. Drei erfahrene HistorikerInnen mit Know-how aus Wissenschaft, Politik und Vermittlung. Wir verstehen uns als Projektlabor für Konzeption und Beratung, Recherche und Forschung, Kommunikation und Storytelling. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Wissenschaftskommunikation, historisch-politischer Vermittlungsprojekte und digitaler Entwicklungsstrategien. Ob Forschungsprojekt, Tagung, Ausstellung, App oder PR-Kampagne – wir stehen für frische Ideen, die rund laufen und wissenschaftlich fundiert sind. Bei anders & wissen erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand. Wir kümmern uns um Planung, Gestaltung, Durchführung und Dokumentation Ihrer Projekte. Um Ihnen das beste Angebot machen zu können, arbeiten wir mit einem exzellenten Netzwerk aus professionellen WissenschaftlerInnen, PädagogInnen, AusstellungsmacherInnen und GestalterInnen zusammen. anders & wissen ist Ihr dynamischer Partner, der querdenkt und klar kommuniziert.

Auszeichnungen:
2. Platz, Kategorie Neue Medien, CAMPUSideen08 (2008)
Ludwig-Windthorst-Preis der Stadt Meppen (2012)
Publikumspreis Wissenschaftsjournalismus der Zukunft (2012)
TOP10 beim Essay-Wettbewerb Die Welt der Zukunft (2012)

Weiteres Engagement: 2005-2015 Lokalgruppenleiter des Clubs der Ehemaligen der Deutschen SchülerAkademien; seit 2010 Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde des Alten Gymnasiums zu Bremen; seit 2015 Präsident des Verbandes Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) e.V. gegr. 1911.

Teilnahme (Auswahl): Forum Generation N des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung (2004); March of the Living International als Delegationsmitglied des Deutschen Bundesjugendrings (2005); Leserjury des Deutschen Gartenbuchpreises (2013); re:publica 13 auf Einladung der Robert Bosch Stiftung (2013).