Vortrag: Raus aus der Komfortzone. Digitale Strategien für Museen im postfaktischen Zeitalter

Auf der Museums and the Internet-Tagung in Potsdam habe ich in diesem Jahr den Eröffnungsvortrag gehalten. Darin sprach ich über digitale Strategien für Museen im postfaktischen Zeitalter: Sollen sich Museen aktiv einmischen, wenn in den Sozialen Medien wilde Irrlehren über jene Themen verbreitet werden, über die die Museen seit langem gekonnt und profunde aufklären? Wenn ja, wie können solche digitalen Interventionen seitens der Museen aussehen? Im Anschluss an meinen Vortrag wurde ich vom Team des Museumsfernsehen interviewt. Hier könnt Ihr Euch das Interview anschauen…

Kommentare sind geschlossen.