Digitale Bewahrung: Wahl zum Sprecher der GI-Fachgruppe Langzeitarchivierung

Ich freue mich sehr über die einstimmige Wahl zum Sprecher der Fachgruppe Langzeitarchivierung und Emulation in der Gesellschaft für Informatik. In dieser Funktion werde ich mich für den Erhalt des digitalen Kulturerbes stark machen.

Die Herausforderung des langfristigen Erhaltes und der Nutzung digitaler Objekte in kulturbewahrenden Institutionen bildet das Arbeitsfeld der Fachgruppe. Das Aufgabenspektrum spannt sich dabei von der Klärung konzeptioneller und rechtlicher Fragen bis zur Vermittlung technischer Lösungen für den praktischen Einsatz. Die Vielzahl unterschiedlicher digitaler Objekte – vom einfachen Textdokument bis hin zur komplexen multimedialen Anwendung – bedarf unterschiedlicher konzeptioneller und technischer Lösungen. Die Schwerpunkte der Gruppe umfassen strategische Zielstellungen wie die Vermittlung und Verbreitung der Emulation als Bewahrungskonzept, die Klärung der rechtlicher Grundlagen oder die Erstellung bzw. Verbreitung von Best-Practices-Beispielen, konkrete Forschungsfragen wie die Erforschung offener technologischer Fragen zur Emulation als Bewahrungskonzept oder der Automatisierung von Bewahrungsworkflows sowie den Aufbau von Kooperationen mit nationalen und internationalen Partnern aus Forschung und Wirtschaft.

Kommentare sind geschlossen.