Publikation: Das Museum in postfaktischer Zeit

In der kürzlich erschienenen Ausgabe der ›Museumskunde‹ (02/2017), die vom Deutschen Museumsbund halbjährlich herausgegeben wird, haben mein Kollege Nils Steffen und ich unseren Appell zum Museum im postfaktischen Zeitalter veröffentlicht. Wir haben diesen Appell schon auf der Jahrestagung des Museumsbundes im Mai 2017 vorgestellt. Nunmehr liegt er also in schriftlicher Form vor, wir sind gespannt auf die weiteren Diskussionen.

Ein Auszug aus unserem Appell:

„[…] Indes stellen wir fest, dass umstrittene Fragen der Gegenwart (zu) selten thematisiert werden; noch seltener wird eine klare Haltung bezogen. Die Gründe hierfür mögen vielfältig und begründet sein: die Befürchtung vor politischer Instrumentalisierung, die satzungsmäßig anders gelagerten Arbeitsschwerpunkte oder schlicht das Fremdeln mit der anti­szientistischen Agenda der Populisten. Die Rolle von Museen in dieser sogenannten postfaktischen Zeit verdient es mithin neu gedacht zu werden. […]“

Kommentare sind geschlossen.