Open Science: Nationaler Aktionsplan beschlossen

Vergangene Woche beschloss die Bundesregierung den ersten nationalen Aktionsplan (NAP) im Rahmen der Teilnahme Deutschlands an der Open Government Partnership (OGP). Der Aktionsplan wurde im Dialog mit zivilgesellschaftlichen Akteuren entwickelt. Als Thementreiber für die Bereiche Open Science und Open Education habe ich die Entwicklung der zivilgesellschaftlichen Empfehlungen zu diesen zwei Feldern federführend begleitet.

Zur Förderung von Open Science im Alltag der Wissenschaftler haben wir in den zivilgesellschaftlichen Empfehlungen u.a. einen Open Science Preis, ein Anreizsystem sowie die Auslobung dotierter Modellhochschulen angeregt:

  • „Dies sollte Projekte zur Förderung von Open Science unterstützen, zum Beispiel jährlich einen Open Science Preis für öffentlich finanzierte Forschung verleihen.“
  • „Entwicklung und Umsetzung eines geeigneten Anreizsystems für die Anwendung von Open Science in Forschungsprojekten mittels Implementierung entsprechender Anreizelemente im Rahmen der staatlichen Forschungsförderung.“
  • „Auslobung eines Programmes von Open-Science-Modellhochschulen (dotiert) zur Entwicklung, Erprobung und Evaluation neuer hochschulinterner Satzungen, Prozesse und Routinen der Open Science.“

Im Aktionsplan findet sich nun immerhin der Verweis auf einen Ideenwettbewerb, der wie von uns angeregt Best-Practice-Beispiele prämieren soll:

  • „Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit einem Ideenwettbewerb innovative Projekte für eine weitere Verbreitung des Open Access-Prinzips an Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Projekte sollen bestehende Vorbehalte und Hürden für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler überwinden, ihre eigenen Publikationen unentgeltlich über das Internet anzubieten.“

Für die Zukunft bleibt noch sehr viel zu tun, um Open Science zum Erfolg zu verhelfen. Die deutsche Wissenschaftskultur wird sich deutlich wandeln müssen, um mehr Offenheit in Forschung und Lehre zuzulassen. Der Aktionsplan ist ein vergleichsweise kleiner Schritt auf diesem Weg, viele weitere und deutlich größere Schritte werden noch folgen müssen.

Kommentare sind geschlossen.