Essay: Privatheit und Öffentlichkeit im digitalen Raum

Die April-Ausgabe der Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), die von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben wird, widmet sich einem digitalen Thema, nämlich dem Spannungsfeld von „Transparenz und Privatsphäre“.

Ich habe für dieses Heft einen feuilletonistischen Essay geschrieben, dessen Titel lautet: „Privatheit und Öffentlichkeit im digitalen Raum: Konflikt um die Reichweite sozialer Normen“. Darin befasse ich mich mit der Problematik, dass Arbeitgeber in den Social Media gezielt nach Spuren ihrer Beschäftigten und Bewerber suchen und ein paar unglückliche Partyfotos auf Facebook schon ausreichen können, um die eigenen Jobchancen zunichte zu machen. Das ganze Heft kann kostenfrei heruntergeladen werden.

 APuZ 'Transparenz und Privatsphäre' (PDF)

Kommentare sind geschlossen.